Weiterbildung
Zugbegleiter:in

in Kooperation

Sie sind ein kommunikativer, offener Mensch und arbeiten gerne im Kundendienst? Sie bewahren auch in Stresssituationen einen klaren Kopf und sind gerne auf Schienen unterwegs? Dann haben wir die ideale Perspektive für Sie: die Weiterbildung zum:zur Zugbegleiter:in bzw Kundenbetreuer:in.

Nehmen Sie teil und starten Sie Ihre neue Reise in eine krisenfeste Eisenbahn-Karriere!

Online-Lehrgang in Kooperation

Die Zugbegleiter:in-Weiterbildung wird von unserem Kooperationspartner durchgeführt und findet online statt. Bei unserem Partner sind Sie in besten Händen und können sich auf eine professionelle, bewährte Ausbildung verlassen!

Berufsbild

Was machen Zugbegleiter:innen?

Den Zugbegleiter:innen-Berufsalltag in drei Stichworten beschreiben? Kein Problem: abwechslungsreich, verantwortungsvoll und kommunikationsorientiert!

Zugbegleiter:innen – oder auch Kundenbetreuer:innen genannt – übernehmen abwechslungsreiche Aufgaben und besitzen eine Menge Verantwortung. Die wichtigste und altbekannte Tätigkeit ist die Betreuung von Fahrgästen. Sie kontrollieren und verkaufen Fahrscheine, geben Auskünfte über Fahrpläne sowie Tarife und sind auch bei Problemen stets zur Stelle. Kommt es zu Verspätungen im Betriebsablauf, sind es die Zugbegleiter:innen, die den Reisenden die Informationen über die Anschlussverbindungen oder Fahrstrecken mitteilen. Dabei heißt es immer: einen kühlen Kopf bewahren! Als Zugbegleiter:in sollten Sie geduldig sein und in stressigen Situationen den Überblick behalten können.

Ein guter Service bedeutet gleichzeitig eine hohe Kundenzufriedenheit. Wichtig als Zugbegleiter:in ist deshalb eine offene und aufgeschlossene Persönlichkeit und idealerweise das Beherrschen von Fremdsprachen. Denn als Kundenbetreuer:in begegnen Sie täglich tausenden, auch internationalen Kund:innen. Sie sind für alle Fahrgäste die erste Ansprechperson.

Der Aufgabenbereich von Kundenbetreuer:innen umfasst neben den Serviceleistungen noch viel mehr: Sie sorgen zum Beispiel für Ordnung und Sicherheit im Zug, überprüfen technische Ausstattungen, kontrollieren Bremsen und arbeiten mit anderen Kolleg:innen im Eisenbahnverkehr zusammen. Den Triebfahrzeugführer:innen übermitteln sie beispielsweise Kontrollergebnisse oder geben Signale. Im Eisenbahnverkehr steht Teamwork stets an erster Stelle.

Es handelt sich um einen Job mit vielversprechenden Zukunftsaussichten, denn in der Eisenbahnverkehrsbranche werden dringend ausgebildete Fachkräfte gesucht.

Unabhängig vom Alter und egal, ob Sie arbeitssuchend sind oder sich in einer festen Anstellung befinden, unsere Umschulung ist für jede:n gemacht. Auch Quereinsteiger:innen sind bei uns herzlich willkommen!

Kriterien

Was müssen Sie mitbringen?

Prinzipiell kann jeder an der Weiterbildung zum:zur Zugbegleiter:in im Quereinstieg teilnehmen. Wichtig ist, dass Sie verantwortungsbewusst, motiviert, zuverlässig und lernbereit sind. Außerdem sollten Sie bereit zu Schicht- und Wochenenddiensten sein, da diese essentieller Bestandteil von Eisenbahnberufen sind.

Trifft all das auf Sie zu, müssen Sie lediglich folgende formalen Kriterien erfüllen:

Inhalte und Dauer

Was wird gelernt?

Die Zugbegleiter:in-Weiterbildung im Quereinstieg gliedert sich in zwei Teilbereiche

Grundlegende Kenntnisse zum Thema Eisenbahn sind in jedem Eisenbahnberuf wichtig und gehören deshalb auch zur Kundenbetreuer:in-Weiterbildung, genauer gesagt zur Technik-Ausbildung, dazu. Vermittelt wird Ihnen das Wissen dabei von gelernten Eisenbahn-Fachkräften, die jahrelange Berufserfahrung mitbringen. 

Zugbegleiter:in-Basisausbildung (8 Monate)

Theorie

Praxis

Technik-Ausbildung (+ 2 Monate)

Theorie

Praxis

Abschlüsse

Welche Qualifikationen erlangen Sie?

Im Laufe der Weiterbildung erwerben Sie wichtige Abschlüsse, die Sie für Ihren zukünftigen Job qualifizieren:

Inklusive Technik-Ausbildung außerdem:

Finanzierung

Wer trägt die Kosten?

Die Umschulung hat Ihr Interesse geweckt? Dann informieren Sie sich über die Kostenübernahme (z. B. Bildungsgutschein) bei Ihrem zuständigen Kostenträger und erfragen Sie dort die Finanzierungsmöglichkeiten.

Beispiele für Kostenträger:

Benefits

Wovon profitieren Sie?

Währenddessen

Danach

Bielefeld

31.10.2022

Düsseldorf

31.10.2022

Krefeld

31.10.2022

Duisburg

31.10.2022

Köln

31.10.2022

Wuppertal

31.10.2022

Mönchengladbach

31.10.2022

Dortmund

31.10.2022